Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende des Vereins Kinderglück e. V. im November 2019!!!

Vielen herzlichen Dank dafür!

 

Mit den 5000- Euro-Spendengeld ist finanzieren wir Medienbildung, Umweltpädagogik und kreative Zusatzangebote, in denen Motorik, Selbstwahrnehmung und künstlerischer Ausdruck gefördert werden können.

 

Reiner Prölß, Beathe Barthmann, Songül Karakaya, Esther und Winhard Uteschil, Foto: Stadt Nürnberg / Giulia Iannicelli

Wir freuten uns über eine Spende der N-ERGIE in Höhe von 1.000 Euro, die uns dazu dienen soll, damit einen Teil von unserer Matschanlage für den Garten zu finanzieren.  

 

Vertreter der N-ERGIE Aktiengesellschaft überreichten im Juli 2019 der Geschäftsführerin Frau Karakaya den symbolischen Scheck. Herzlichen Dank dafür!

 

 

Wir bilden uns ständig weiter. Im November 2017 haben 2 Mitarbeitende erfolgreich die Elternbegleiter"-Ausbildung abgeschlossen. Diese beinhaltet neben der konkreten Wissensvermittlung, Praxisideen sowie

Kompetenzschulung in Beratung jedoch auch in Medientechnik.

Das Programm „Elternchance II – Familien früh für Bildung gewinnen“ wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Infos über das Programm finden Sie  hier.

Kita Terrabia war eingeladen auf der Nürnberger Bildungskonferenz zum Thema "Bildung für Neuzugewanderte", anzutreffen im Forum "Sprache als Schlüssel", das sehr gut besucht war.                                                                                        

Die Moderation übernahm Frau Prof. Dr. Gaby Franger-Huhle.

Es wurde angeregt und kompetent mit den Forumskolleginnen Susanne Schneehorst - Stadtbibliothek, Trudi Götz - Stiftung Sozialidee, sowie Maria Wilhelm vom Kuf und den Teilnehmenden diskutiert. 

Die Vorstellung der Arbeit von Kita Terrabia fand großes Interesse und erhielt viel positive Resonanz.

Einer unserer engagierten Väter hat für uns vom ASB einen Rettungswagen organisiert, den sich die Kinder und ErzieherInnen ganz genau anschauen durften.

Das Angebot hat allen super gut gefallen, wir hoffen, dass wir es nächstes Jahr wieder ermöglichen können! Vielen lieben Dank dem Vater und dem ASB!